POL-HWI: Verkehrsgefährdung durch alkoholisierten Autofahrer

Am Abend des 17. Mai, 18:55 Uhr, kam es in Klein Rünz zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich der 24-jährige Beifahrer in einem VW schwere Verletzungen zuzog. Ersten Ermittlungen der eingesetzten Beamten des Polizeireviers Gadebusch zufolge, hatte ein 30-jähriger Autofahrer die Kontrolle über seinen Pkw im Kreuzungsbereich Bergstraße/Groß Rünzer Straße verloren. Das Fahrzeug kam von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum, überschlug sich und kam auf einem Feld zum Stillstand. Im Verlauf der Unfallaufnahme stellten die Polizisten bei dem Fahrer einem Atemalkoholwert von 1,02 Promille fest. Sie ordneten eine Blutprobenentnahme an uns stellten den Führerschein des 30-Jährigen sicher. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verkehrsgefährdung eingeleitet. Beide aus der Region stammenden Männer wurden in ein Krankenhaus -der Beifahrer mit schweren und der Fahrer mit leichten Verletzungen- eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Pressestelle
Jessica Lerke, Axel Köppen
Telefon1: 03841/203 304
Telefon 2: 03841/203 305
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de