HRO: Tödlicher Badeunfall bei Altkalen

Zu einem tragischen Badeunfall, bei dem eine 58jährige Urlauberin aus Düsseldorf ums Leben kam, ereignete sich am Mittwoch nachmittag am Pannekower See bei Altkalen. Die Geschädigte fuhr, wie die Zeugen der Polizei berichteten, mit einem stand-up-paddle-board auf den See. In einer Entfernung von zirka 50m fiel sie plötzlich ins Wasser, und versuchte an Land zu schwimmen. Als sie plötzlich nicht mehr auftauchte, rannte ihr anwesender Sohn ins Wasser, konnte die Urlauberin bergen und begann an Land sofort mit der Reanimation. Diese wurde von den kurz darauf eintreffenden Rettungssanitätern und dem Notarzt fortgesetzt, leider erfolglos. Der Notarzt konnte später nur noch den Tod der Frau feststellen. Die Polizei hat die vor Ort anwesenden Zeugen befragt und ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet.

Olaf Gärtner
Polizeihauptkommissar
Polizeirevier Teterow
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de