POL-NB: Brand eines Einfamilienhauses in Wiek auf Rügen

PR Sassnitz (ots)

Am 07.09.2021 gegen 07:15 Uhr erhielt die Polizei von der
Rettungsleitstelle des Landkreises Vorpommern-Rügen die Information,
dass in der Hauptstraße in Wiek ein Einfamilienhaus brennt, welches
von einem 83-jährigen Mann und seiner 67-jährigen Ehefrau bewohnt
war.
Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Wiek, Altenkirchen, Putgarten,
Breege, Glowe, Sagard und Sassnitz begannen umgehend mit der
Brandbekämpfung. Der 83-jährige Mann konnte sich selbst aus dem Haus
retten. Er wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins
Krankenhaus nach Bergen gebracht. Seine 67-jährige Ehefrau wird
gegenwärtig noch vermisst. Bei der Begehung des Brandobjektes nach
Abschluss der Löscharbeiten wurde im Obergeschoss eine weibliche
Leiche aufgefunden. Ob es sich dabei um die 67-jährige Bewohnerin
handelt, ist derzeit unklar. Zur Klärung der Identität der
Verstorbenen und der Todesursache wurde ein Rechtsmediziner
angefordert. Die Ermittlungen der Rechtsmedizin dauern an.
Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden. Es entstand nach ersten
Schätzungen ein Sachschaden in Höhe von etwa 200.000 Euro. Das Haus
ist nicht mehr bewohnbar. Andere Gebäude wurden nicht beschädigt. Die
Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.
Dabei werden sie durch einen Brandursachenermittler unterstützt. Auch
hier dauern die Ermittlungen an.

Holger Bahls
Polizeihauptkommissar
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Dezernat 1, Einsatzleitstelle
Polizeiführer vom Dienst
Tel.: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de