POL-HRO: Brand eines Mehrfamilienhauses in Rostock

Am 18.09.2020 kam es gegen ca. 12:39 Uhr im Bereich des Gerberbruches
in Rostock zu einem Brand, bei dem zwei Mehrfamilienhäuser stark
beschädigt wurden.

Nach ersten Erkenntnissen entstand der Brand durch Arbeiten an einem
Balkon des linken Mehrfamilienhauses. Dabei entzündete sich die
Hausfassade des Nachbarhauses, als Dachpappe angebracht werden
sollte. Der Schwelbrand breitete sich zügig über die gesamte Fassade
aus, sodass sich die Löscharbeiten als äußerst schwierig darstellten.

Im Rahmen der Löscharbeiten wurde die Warnowstraße komplett gesperrt.
An beiden Häusern entstand erheblicher Sachschaden. Zur Sicherung von
Spuren kam der Kriminaldauerdienst zum Einsatz.

Ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung wurde
eingeleitet.

Im Auftrag
Christopher Hahn
Polizeihauptrevier Rostock Reutershagen
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de