HST: Gerüchte über das Ansprechen von Kindern in Negast und Steinhagen

Seit Mittwoch, dem 15.06.2022 ist über soziale Netzwerke sowie über Whats App die Meldung verbreitet worden, dass vor Schulen in Negast und Steinhagen ein oder mehrere Kinder angesprochen seien sollen. Es kursiert ein Foto auf dem eine Zeichnung eines möglichen Täters sowie ein Kfz-Kennzeichen und eine Personenbeschreibung zu sehen ist.

Die Revierbeamten aus Stralsund und Grimmen sowie der Kriminaldauerdienst sind dem Verdacht sofort nachgegangen. Das gesamte Schulumfeld wurde abgeprüft. Weiterhin wurde der verantwortliche Fahrzeughalter des besagten Kennzeichens aufgesucht und befragt. Die derzeitigen Ermittlungen haben ergeben, dass die beschriebene Person mit dem Fahrzeugnutzer nicht übereinstimmt. Der Fahrzeughalter gab glaubhaft an mit dem Ansprechen von Kindern in keinerlei Verbindung zu stehen.

Zudem machen wir darauf aufmerksam, dass solche unklaren Fälle nicht öffentlich ungefiltert weiterverbreitet werden sollten, da das im Zweifel zu Spekulationen und Verunsicherung führt.

Wir bitten in diesem Zusammenhang mögliche Zeugen, die im Zeitraum zwischen 07:00 Uhr und 08:00 Uhr im Bereich der Seemühlenstraße in Negast Beobachtungen getätigt haben oder weitere sachdienliche Hinweise geben könnten, sich umgehend bei der Polizei in Grimmen unter 038326 / 570 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Jennifer Fischer
Telefon: 03831/245-204
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de