POL-NB: Schwer verletzter Mann nach Auffahrunfall auf der L 213 (LK VR)

Stralsund (ots)

Am 12.05.2022 um 16:50 Uhr ereignete sich auf der L 213, Höhe der Einfahrt zum Garagenkomplex Flugplatz Kedingshagen, ein Verkehrsunfall mit vier beteiligten PKW. Die beteiligten Fahrzeugführer befuhren die L 213 hintereinander, aus Richtung Stralsund kommend, in Richtung Prohn. Auf Höhe der o. g. Unfallstelle musste der vorausfahrende Fahrzeugführer, welcher nach links in die Einfahrt abbiegen wollte, verkehrsbedingt halten. Die beiden nachfolgenden Fahrzeugführer bremsten ihre PKW ebenfalls bis zum Stillstand ab. Der sich an vierter Stelle befindende Fahrzeugführer, ein 38-jähriger Altenpleener, übersah die haltenden Fahrzeuge und fuhr nach kurzer Gefahrenbremsung auf den unmittelbar vor ihm befindlichen PKW auf. Hierdurch wurde dieser auf die beiden vor ihm wartenden Fahrzeuge aufgeschoben. Der Fahrzeugführer des PKW auf den der Verursacher direkt aufgefahren war, ein 48-jähriger Syrer, wurde schwer verletzt und ins Helios-Hanseklinikum Stralsund verbracht. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 20.000 Euro. Drei der Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Die Fahrbahn musste zeitweise halbseitig und während der Bergungsmaßnahmen voll gesperrt werden.

Mit freundlichen Grüßen

EPHK Rüdiger Ochlast
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Polizeiführer vom Dienst
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de