HST: Sturm fegt Lkw von der B105

Am Montag (21.02.2022) verunfallte ein Lastkraftwagen auf der Bundesstraße 105 bei Niepars, vermutlich aufgrund des starken Windes.

Gegen 07:30 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass ein Lastkraftwagen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und auf die Seite gekippt ist. Ersten Erkenntnissen zufolge konnte sich der 37-jährige deutsche Fahrer aus dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte noch vor dem Eintreffen von Rettungskräften und Feuerwehr selbstständig und unverletzt aus dem Fahrerhaus befreien. An dem Lkw entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro. Er war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Neben Beamten aus dem Polizeirevier Barth kamen auch Polizeikräfte des Autobahn- und Verkehrspolizeireviers Grimmen zum Auslesen des Fahrtenschreibers vor Ort.

Im Zuge der Bergung des Lkw musste die Straße für etwa zwei Stunden voll gesperrt werden. Für diese Zeit wurde der Verkehr mit Unterstützung der Straßenmeisterei Martensdorf um die Unfallstelle herumgeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Elisa-Sophie Döbel
Telefon: 03831/245-204
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de