HST: Verkehrsunfall auf der L21 zwischen Dierhagen und Wustrow

Am Dienstag, dem 08. Februar 2022 wurde gegen 10:30 Uhr über den Notruf des Polizeipräsidiums Neubrandenburg ein Verkehrsunfall gemeldet.

Ein Transporter der Marke Ford befuhr die Landesstraße 21 von Dierhagen in Richtung Wustrow. Nach ersten Erkenntnissen wollte der 51-jährige Fahrer auf Höhe des Ortsteils Dierhagen Ost nach links abbiegen. Vermutlich setzte der aus Ribnitz-Damgarten stammende Mann dabei den Blinker aber versehentlich nach rechts. Ein dahinterfahrender 67-jähriger Audi Fahrer, aus der Gemeinde Born hatte die Absicht den abbiegenden Transporter zu überholen. Nach jetzigen Ermittlungen kam es dadurch zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, die jeweils mit zwei Insassen besetzt waren. Glücklicherweise wurde durch den Unfall niemand verletzt.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch ein Bergungsunternehmen abgeschleppt. Der Sachschaden wird vorerst auf etwa 30.000 Euro geschätzt. Während der Verkehrsunfallaufnahme kam es zwischenzeitlich zur Sperrung der L21 und daraus resultierenden kurzeitigen Verkehrseinschränkungen.

Alle beteiligten Personen besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Jennifer Fischer
Telefon: 03831/245-204
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de