HST: Polizeieinsatz aufgrund mehrerer Versammlungen im Landkreis Vorpommern-Rügen

Die Polizeiinspektion Stralsund führte am heutigen Montag, dem 24.01.2022, einen Polizeieinsatz aufgrund mehrerer angemeldeter Versammlungen im Landkreis Vorpommern-Rügen durch.

In Grimmen wurde eine Versammlung in Form eines Aufzuges in der Zeit von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr mit Ausgangspunkt am Kulturhaus „Treffpunkt Europas“ bei der zuständigen Versammlungsbehörde des Landkreises angemeldet. Unter dem Motto „friedlicher Protest-Spaziergang gegen die Corona-Maßnahmen“ kamen in der Spitze knapp 300 Teilnehmer zusammen.

In Stralsund wurde ein Aufzug unter dem Motto „Kultur erhalten“ angemeldet. Gegen 18:30 Uhr setzte sich der Aufzug mit etwa 300 Teilnehmern an der Fährbrücke in Bewegung. Wie bereits in den letzten Wochen führte der Aufzug durch die Stralsunder Altstadt in einem Rundkurs zurück zum Hafen. Die Route des Aufzugs führte an einer angemeldeten Mahnwache des SPD Kreisverbandes zu dem Motto „Für Solidarität und Zusammenhalt“ am Alten Markt in Stralsund vorbei. Die etwa 60 Befürworter der derzeitigen Corona-Politik gedachten mit Grabkerzen den Corona-Verstorbenen. Gegen 19:30 Uhr kehrten die in der Spitze bis zu 400 Versammlungsteilnehmer des Aufzuges zum Ausgangspunkt zurück.

Eine weitere Versammlung fand in der Zeit von 17:30 Uhr bis 19:30 Uhr in Bergen auf Rügen statt. Der Aufzug setzte sich mit etwa 350 Teilnehmern auf einer Route durch die Innenstadt in Bewegung und endete nach Redebeiträgen auf dem Markt.

In Barth versammelten sich am Hafen erneut fast 400 Personen, um eine angemeldete Versammlung in Form eines Aufzuges durchzuführen. Gegen 18:00 Uhr setzten sich die Teilnehmer in Bewegung. Der Aufzug führte durch das Barther Stadtgebiet und endete anschließend gegen 19:30 Uhr wieder am Hafen.

In Ribnitz-Damgarten startete die Versammlung unter dem Motto: „Für Frieden, Freiheit und Bürgerrechte“ gegen 17:45 Uhr auf dem Marktplatz. Der Aufzug begab sich anschließend mit etwa so vielen Teilnehmern, wie in der vergangenen Woche durch die Ribnitzer Innenstadt über die Rostocker Straße und den Körkwitzer Weg bis zum Hafen und anschließend zurück zum Marktplatz, wo zur gleichen Zeit eine Gegenversammlung mit knapp 10 Teilnehmern stattfand. Nach einer abschließenden Kundgebung wurde die Versammlung mit etwa 170 Teilnehmern gegen 19:30 Uhr beendet.

In allen Versammlungsorten kam es durch die Aufzüge zu kurzzeitigen Verkehrseinschränkungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Jennifer Fischer
Telefon: 03831/245-204
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de