HST: Zeugenaufruf – Sachbeschädigung durch großflächige Graffiti auf dem Bahnhof Ribnitz-Damgarten

Bislang Unbekannte brachten am Wochenende in den Abend/Nächten von Freitag (19.03.21) und Samstag (20.03.21) auf dem Bahnhof Ribnitz-Damgarten West an abgestellte Reisezugwagen großflächige Schriftzüge an. Der oder die Täter sprühten die Schriftzüge in den Farben violett, gelb, schwarz, weiß, grün und rosa in einer Gesamtgröße von ca. 20 und 70 Quadratmetern an die Außenwand der Personenreisezüge. Zur Schadenshöhe können derzeit keine Angaben gemacht werden, doch Erfahrungswerte lassen vermuten, dass sich diese im vierstelligen Bereich bewegen wird. Die Bundespolizei ermittelt und hat eine Anzeige wegen Sachbeschädigung gegen den bzw. die unbekannten Täter aufgenommen.

Im Zusammenhang mit der Tat bittet die Bundespolizeiinspektion Stralsund um die Mithilfe der Bevölkerung.

Wer hat in den Abend-/ Nachtstunden vom 19.03. auf den 20.03.21 sowie vom 20.03. auf den 21.03.21 auffällige Personen am Bahnhof Ribnitz Damgarten West gesehen oder kann sonstige sachdienliche Angaben zu den genannten Sachverhalten bzw. zu verdächtigen Personen machen. Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Stralsund unter der Telefon-Nr. 03831 / 28432 – 0 entgegen. Darüber hinaus können jederzeit über die kostenfreie Hotline der Bundespolizei 0800 6 888 000 oder jede andere Polizeidienststelle Angaben gemacht werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stralsund
Sachbearbeiterin Öffentlichkeitsarbeit
Uta Bluhm
Telefon: 03831 28432 – 106
Fax: 030 204561 2222