HST: Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl

Samstagabend (17.10.20) gegen 20:00 Uhr nahmen Bundespolizisten einen Mann auf dem Bahnhof Stralsund fest. Die Überprüfung der Personalien ergab, dass gegen den 26-jährigen polnischen Staatsangehörigen eine aktuelle Ausschreibung zur Festnahme der Strafvollstreckung wegen Erschleichen von Leistungen durch das Amtsgericht Rostock vorlag. Der Mann hatte 453,50 Euro Geldstrafe oder ersatzweise 25 Tage Freiheitsstrafe seit April 2020 noch nicht beglichen oder angetreten. Nun kam der der Aufforderung umgehend nach und entging damit seine Ersatzfreiheitsstrafe.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stralsund
Bearbeiterin Öffentlichkeitsarbeit
Uta Bluhm
Telefon: 03831 28432 – 106
Fax: 03831 3068918