LWSPA M-V: Diebstahl von Außenbordmotoren in Röbel – Wasserschutzpolizei bittet um Mithilfe

Waldeck (ots)

Am Montag, den 21.09.2020 erhielt die Wasserschutzpolizeiinspektion Waren die Mitteilung, dass im Fischereihof und in der benachbarten Marina in Röbel insgesamt drei hochwertige Außenbordmotoren (50 PS, 15 PS, E-Motor) sowie diverses maritimes Equipment wie z.B. 10 hochwertige Angelruten, 2 Bootssitze und eine Dreierarmatur (Drehzahl, Motortrimm, Tank) entwendet worden sind. Der entstandene Sach- und Stehlschaden ist erheblich. Nach ersten Schätzungen beträgt der Gesamtschaden insgesamt ca. 18.000 Euro.

Durch Beamte der Wasserschutzpolizei Waren wurde eine Strafanzeige aufgenommen. Die Kriminalpolizei Röbel hat zuständigkeitsbedingt die weiterführenden Ermittlungen aufgenommen. Durch Geschädigte konnte der Tatzeitraum vom Sonntag, 20.09.2020 19:30 Uhr bis Montag, den 21.09.2020 05:00 Uhr (auf nur 9,5 Stunden) eingegrenzt werden.

Die Wasserschutzpolizeiinspektion Waren empfiehlt hinsichtlich der bevorstehenden dunklen Jahreszeit, hochwertige Außenbordmotoren nicht am Sportboot zu belassen, sondern an einem sicheren Ort zu lagern.

Wer Hinweise zum Tatgeschehen geben kann und/oder ungewöhnliche Personen- und Fahrzeugbewegungen während des Tatzeitraumes in Tatortnähe wahrgenommen hat, wird gebeten sich beim Polizeirevier Röbel (Tel. 039931/848100), der Wasserschutzpolizeiinspektion Waren (Tel. 03991/74730)oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern
Pressestelle Robert Stahlberg
Telefon: 038208/887-3112
E-Mail: presse@lwspa-mv.de