HST: Ermittlungen zum Diebstahl in Stralsund aufgenommen

In Stralsund laufen derzeit u.a. die Ermittlungen wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls, der sich am 02.05.2020, gegen 19:45 Uhr, in einem Einkaufsmarkt in der Kleinen Parower Straße ereignete. Die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise.

Nach bisherigen Erkenntnissen versteckte ein bisher unbekannter Mann mehrere Waren in einem mitgeführten Rucksack. An der Kasse legte dieser jedoch nur wenige Getränkeflaschen zur Bezahlung auf das Band. Nachdem er an der Kasse auf den mutmaßlichen Diebstahl angesprochen wurde, ergriff der Tatverdächtige die Flucht. Hierbei kam es u.a. zu einem Gerangel mit einem Zeugen. Der Unbekannte riss sich jedoch los und konnte ohne Rucksack in eine unbekannte Richtung flüchten – möglicherweise mit einer weiteren Person, die vor dem Markt wartete.

Im Rahmen der Ermittlungen bitten nun die Beamten der Kriminalpolizei um Hinweise von Zeugen. Wer hat den flüchtenden Tatverdächtigen gesehen und/oder kann Angaben zu seinem derzeitigen Aufenthalt machen? Der Tatverdächtige kann wie folgt beschrieben werden:

– Größe: etwa 1,80 m,
– Alter: ca. 25 Jahre,
– Aussehen: dunkelblondes kurzes Haar,
– Bekleidung: olivgrüne Jacke, helle Sportschuhe, Wollmütze.
Ihre Hinweise werden unter der Telefonnummer 03831/2890 0 im Polizeihauptrevier Stralsund, bei jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Ilka Pflüger
Telefon: 03831/245-205
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de