IM-MV: Landesregierung vor Ort: Christian Pegel übergibt in Stralsund Förderzusagen für Schule und Feuerwehr

Im Rahmen von Landesregierung vor Ort morgen auf der Insel Rügen (siehe Pressemitteilung Nr. 99 der Staatskanzlei: https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/stk/Presse/?id=181437&;processor=processor.sa.pressemitteilung) übergibt Innen- und Bauminister Christian Pegel morgen in Stralsund drei Zuwendungsbescheide. Ein Bescheid über knapp 5,4 Millionen Euro aus Städtebaufördermitteln geht an die Hansestadt Stralsund für die Sanierung des Schulzentrums am Sund. Die beiden anderen Bescheide über einen Förderbetrag von insgesamt 600.000 Euro übergibt der Minister der Berufsfeuerwehr Stralsund für ein Mehrzweckboot und ein Löschfahrzeug. Medienvertreterinnen und -vertreter sind zu beiden Terminen am Dienstag, 14. Juni, herzlich eingeladen.

Termin: Übergabe Zuwendungsbescheid fürs Schulzentrum am Sund, 14 Uhr

Ort: Frankendamm 2b, 18439 Stralsund
sowie
Termin: Übergabe Zuwendungsbescheide an Berufsfeuerwehr Stralsund, 15 Uhr
Ort: Fährwall 18, 18439 Stralsund

Aufgrund steigender Schülerzahlen will die Hansestadt Stralsund das „Frankenkronwerk“, das ans Schulgelände angrenzt, zu einer Mensa, die auch als Aula für 400 Personen nutzbar ist und mit zudem Werk- und Maschinenraum, Archiv und weiteren Räumen umbauen. Das denkmalgeschützte Gebäude war Bollwerk der Stralsunder Festung und steht nach Auszug einer Autowerkstatt mit Autohaus seit 2018 leer. Die Gesamtkosten für Sanierung und Um-bau betragen ca. 5,6 Millionen Euro. Die Bauarbeiten sollen im kommenden Herbst beginnen und voraussichtlich Mitte 2024 abgeschlossen sein. Die Berufsfeuerwehr Stralsund erhält Sonderbedarfszuweisungen in Höhe von 375.000 Euro für den Ersatz eines veralteten Löschfahrzeugs und 225.000 Euro, um ein neu-es Mehrzweckboot als Ersatz für ein Feuerlöschboot Baujahr 1973 zu beschaffen. Mit dem neuen Boot mit geschlossenem Fahrstand und Feuerlöscheinrichtung kann die Berufsfeuerwehr die kommunalen Gewässer und Sportboothäfen sichern. Ihr bisheriges Mehrzweckboot, Baujahr 2018, übergibt sie der Freiwilligen Feuerwehr am Standort „See“.

Rückfragen bitte an:

Ministerium für Inneres, Bau und Digitalisierung
Mecklenburg-Vorpommern
Telefon: 0385/58812003
E-Mail: presse@im.mv-regierung.de