POL-SN: Versammlungsgeschehen in der Landehauptstadt Schwerin

Schwerin (ots)

Am 15.01.2022 ab 11.00 Uhr fand eine angemeldete Versammlung mit kritischem Bezug zu den Corona-Maßnahmen in Schwerin statt. Nach einer Auftaktkundgebung auf dem Bertha-Klingberg-Platz setzte sich der Aufzug über die Graf-Schack-Allee und Werderstraße in Richtung Bürgermeister-Bade-Platz in Bewegung. Von dort aus verlief der Aufzug weiter über die Wismarsche Straße, den Marienplatz und die Goethestraße, bis er an seinem Ausgangsort endete. Hier fand eine Abschlusskundgebung statt. An der Versammlung nahmen in der Spitze ca. 1070 Personen teil.

Parallel fand auf dem Bertha-Klingberg-Platz auch eine Protestversammlung zum oben genannten Aufzug statt. An dieser nahmen etwa 20 Personen teil.

Beide Versammlungen nahmen einen friedlichen Verlauf.

Während der Versammlungen wurde von der Polizei ein Verstoß gegen das Versammlungsgesetz festgestellt. Des Weiteren kam es im Zusammenhang mit dem Versammlungsgeschehen zu zwei Beleidigungen und zum Zeigen des „Hitlergrußes“ durch Personen außerhalb der Versammlungen. Entsprechende Strafanzeigen wurden gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Schwerin
Pressestelle
Rainer Autzen
Telefon: 0385/5180-3004
E-Mail: pressestelle-pi.schwerin@polizei.mv-regierung.de