SN: Raub eines Mobiltelefons- Täter gestellt

Am gestrigen Abend kam es im Bereich Großer Dreesch zu einer Raubstraftat, bei der zwei junge Männer einer 39-jährigen Schwerinerin das Handy gewaltsam entwendeten.

Die Geschädigte befand sich nach einem Einkauf auf dem Heimweg. In der Andre-Sacharow-Straße, Richtung Max-Reichpietsch-Straße, wurde die Frau von zwei männlichen Personen angesprochen und dann, nach Angaben der Geschädigten, angetanzt und angegrabscht.

Dabei soll einer der beiden Männer der Geschädigten das Handy gewaltsam entrissen haben. Die Täter liefen anschließend in Richtung Friedrich-Engels-Straße davon.

Die 39-jährige Geschädigte klingelte geistesgegenwärtig bei einer Bekannten und informierte die Polizei.

Eine Streifenbesatzung stellte wenig später, im Bereich der Aral-Tankstelle, Ludwigsluster Chaussee, zwei Personen fest, auf die die Beschreibung des Opfers passte. Bei der Personenkontrolle wurde das Handy der Geschädigten durch die Polizei aufgefunden und sichergestellt.

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um einen 24-jährigen Iraker und einen 23-jährigen Syrer, beide sind Bewohner der Erstaufnahmeeinrichtung in Stern Buchholz.

Die Tatverdächtigen wurden festgenommen, am heutigen Tag laufen weitere kriminalpolizeiliche Maßnahmen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Schwerin
Pressestelle
Steffen Salow
Telefon: 0385/5180-3004