IM-MV: Sanierung und Umgestaltung der Prenzlauer Straße in Pasewalk/ 330.000 EUR Fördermittel aus Kofinanzierungsfonds

Das Innenministerium unterstützt die Stadt Pasewalk (Landkreis Vorpommern-Greifswald) bei der Umgestaltung der Prenzlauer Straße zwischen Markt und Prenzlauer Tor. Der derzeitige Zustand ist durch Löcher, Ausbrüche, Kantenversätze und Unebenheiten als Unfallgefahr dringend sanierungsbedürftig. Mit der grundhaften Erneuerung der Straße auf ca. 350 m Länge wird auch die Regenentwässerung und die Schmutzwasserkanalisation erneuert. Zudem wird der Straßenraum vor dem Prenzlauer Tor als verkehrsberuhigter Bereich gestaltet. Für Sehbehinderte und Personen mit körperlichen Handicaps werden in den Nebenanlagen ein Laufband aus- und im Bereich der Querungen Führungs-und Aufmerksamkeitsfelder angebracht.

In dieser Woche wurde der Bürgermeisterin der Stadt Pasewalk ein Zuwendungsbescheid über die Gewährung von Kofinanzierungshilfe i.H.v. 330.000 EUR übersandt. „Wichtige und dringende Vorhaben können durchgeführt werden, die ansonsten mangels verfügbarer Eigenmittel nicht möglich gewesen wären. Mit der finanziellen Unterstützung dieses Bauvorhabens aus Kofinanzierungsmitteln entlasten wir den Haushalt der Stadt „, so Innenminister Lorenz Caffier.

Fördermittel kommen aus dem Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung i.H.v. rund 880.000 EUR. Bei Gesamtkosten von rund 1,7 Mio. EUR wird nun der Eigenanteil der Stadt durch die Finanzhilfe deutlich geringer.

Rückfragen bitte an:

Ministerium für Inneres und Europa
Telefon: 0385/5882003