HRO: Massiver Verkehrstau aufgrund eines Verkehrsunfalls auf dem Paulsdamm in Schwerin

Am 22.09.2020 ereignete sich gegen 16:35 Uhr ein Verkehrsunfall auf
dem Paulsdamm, in dessen Folge zwei Personen leicht verletzt wurden.
Ein Unfallbeteiligter befuhr mit seinem PKW Ford den Paulsdamm aus
Rampe kommend in Richtung Schwerin. Der Unfallverursacher
beabsichtigte mit seinem Mercedes-Benz am Abzweig auf Höhe der
„Seewarte“ von Wickendorf kommend nach links auf den Paulsdamm
einzubiegen. Dabei übersah er den herannahenden Fordfahrer und es kam
zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge.
Durch den Verkehrsunfall wurden die beiden deutschen Fahrzeugführer
leicht verletzt und mit Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht. An
den PKW entstanden erhebliche Sachschäden in Höhe von circa 15.000
Euro. Sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt
werden.
Aus dem Unfall resultierten größere Verkehrseinschränkungen, weil die
Fahrbahn temporär vollständig gesperrt werden musste.
Lucas Anderson
Polizeioberkommissar
Polizeihauptrevier Schwerin
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110