HRO: Polizei Schwerin sucht Zeugen nach Trunkenheitsfahrt

Am 25.04.2020 zwischen 17:00 Uhr und 17:30 Uhr kam es im Bereich der
B321, zwischen den Ortschaften Schwerin und Crivitz, zu einer
Trunkenheitsfahrt durch einen alkoholisierten Fahrzeugführer.
Dieser fuhr in einem schwarzen PKW Renault Clio auf der B 321 aus
Schwerin kommend, in Richtung Crivitz. Der Renault Clio soll laut
Angaben des aktuell einzigen Zeugen mehrfach auf die Gegenspur
gefahren sein und dadurch den Gegenverkehr aus Richtung Crivitz
kommend stark gefährdet haben. Mehrere Unfälle konnten gem. Aussage
des Zeugen nur durch die schnelle Reaktion der anderen
Verkehrsteilnehmer verhindert werden.
Beamte des Polizeihauptreviers Schwerin konnten den Fahrzeugführer
einer Verkehrskontrolle unterziehen. Eine Atemalkoholüberprüfung bei
dem 56-jährigen Fahrzeugführer ergab einen Wert von 1,6 Promille. Ein
Strafverfahren gegen den deutschen Fahrzeugführer wurde eingeleitet
und der Führerschein beschlagnahmt.
Sachdienliche Hinweise zu der Trunkenheitsfahrt können beim
Polizeihauptrevier Schwerin unter Telefon 0385/5180-2224, der
Internetwache unter https://www.polizei.mvnet.de/ sowie bei jeder
anderen Polizeidienststelle mitgeteilt werden.

Im Auftrag

Robert Autenrieb
Polizeimeister
Polizeihauptrevier Schwerin
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske Stefanie Busch
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de