HRO: Weidendom im IGA-Park Rostock durch Feuer stark beschädigt

Gegen 17:00 Uhr erhielt die Polizei am Sonntag, 12.06.2022, Kenntnis
über einen Brand des sogenannten „Weidendoms“ im Rostocker IGA-Park.
Beim Eintreffen der Rettungskräfte brannte dieser bereits in voller
Ausdehnung.
Hinweisgeber meldeten der Polizei gegenüber, dass unmittelbar vor dem
Brandausbruch zwei augenscheinlich jugendliche Personen den Weidendom
verließen. Die Polizei geht nach derzeitigen Erkenntnissen von einer
vorsätzlichen Brandstiftung aus.
Der Weidendom wurde durch das Feuer sehr stark beschädigt. Die
Gesamtschadenshöhe wird auf weit über 100.000 Euro geschätzt. Zur
Brandbekämpfung und zur Sicherheit Unbeteiligter wurde der Bereich um
den Brandort bereits 17:10 Uhr weiträumig abgesperrt. Diese
Absperrung betraf dabei auch das Konzert-Veranstaltungsgelände im
IGA-Park.
Das für heute Abend geplante Evanescence-Konzert im IGA-Park kann
jedoch wie geplant durchgeführt werden.
Der Kriminaldauerdienst ist derzeit zur Spurensuche und -sicherung am
Brandort im Einsatz. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen zu den
beiden tatverdächtigen Jugendlichen dauern ebenfalls noch an.
Hinweise zu diesem Brand nehmen das Polizeirevier in
Rostock-Lichtenhagen unter der TelNr.: 0381-77070 oder jede andere
Polizeidienststelle entgegen. Zudem kann die Internetwache unter
www.polizei.mvnet.de genutzt werden.

André Falke
Polizeiführer vom Dienst
Einsatzleitstelle Polizeipräsidium Rostock
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de