HRO: LKW gerät auf A24 in Mittelschutzplanke

Am Samstagmorgen gegen 02:50 Uhr kam der Fahrer eines LKW-Gespanns auf der A24, Richtungsfahrbahn Berlin, zwischen den Anschlussstellen Wöbbelin und Hagenow, aus bislang unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Die Autobahn musste anschließend aufgrund der Fahrzeuglage und des weit verstreuten Trümmerfeldes, dass sich bis weit in die Gegenfahrbahn erstreckte, in beide Richtungen vorübergehend voll gesperrt werden.

Der Rettungsdienst versorgte den leicht verletzten 48jährigen Mann und brachte ihn zur Behandlung ins Krankenhaus nach Ludwigslust. Ein Abschleppunternehmen hat die Bergung des verunfallten Fahrzeugs begonnen. Diese wird bis voraussichtlich 10:00 Uhr andauern.

Die Straßenmeisterei Hagenow sicherte die Unfallstelle soweit ab, dass der Verkehr die Unfallstelle derzeitig in beiden Fahrtrichtungen über eine Fahrspur passieren kann. Der Sachschaden wird auf ca. 60.000 Euro geschätzt.

Gert Frahm
Einsatzleitstelle
Polizeipräsidium Rostock
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de