HRO: Staatsschutz ermittelt nach Landfriedensbruch

In Rostock-Stuthof ist es am gestrigen Feiertag während einer Herrentagsfeier zu einem Landfriedensbruch gekommen. Circa 15 Personen, von denen sich einige vermummten, stürmten gegen 21 Uhr eine private Feier. Es wurden Bierzeltgarnituren umgeworfen, es kam zu Auseinandersetzung mit den geladenen Gästen und zu „Sieg Heil“- Rufen. Einsatzkräfte aus Rostock sowie des Landesbereitschaftspolizeiamtes konnten die Parteien trennen und alle 15 Tatverdächtigen, darunter zwei Frauen, feststellen. Die Tatverdächtigen sind zwischen 18 und 35 Jahre alt und zum Teil bereits polizeibekannt. Bei den Auseinandersetzungen wurden zwei der Angreifer verletzt und mussten anschließend im Krankenhaus behandelt werden.

Der Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Rostock hat die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de