HRO: Zusammenstoß zwischen Straßenbahn und Pkw – Pkw-Fahrer verletzt

Zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Straßenbahn und einem Pkw Seat
kam es am Montagnachmittag in Rostock-Evershagen.

Gegen 17:20 Uhr befuhr der 23-jährige Fahrer eines Seat Kleinwagens
die Ehm-Welk-Straße und bog anschließend nach links in die
Bertolt-Brecht-Straße in Rostock-Evershagen ein. Nach derzeitigen
Erkenntnissen übersah der Seat-Fahrer die ankommende Straßenbahn und
es kam zum Zusammenprall.
Durch den Unfall erlitt der Seat-Fahrer mehrere Verletzungen
(Schnittverletzungen, Prellungen) und wurde von einer
Rettungswagenbesatzung in die Uniklinik-Rostock zur Durchführung
weiterer medizinischer Behandlungen gefahren. Der Seat war nach dem
Zusammenprall nicht mehr fahrbereit und musste geborgen werden.
Der Fahrer und die Fahrgäste in der Straßenbahn blieben unverletzt.
Die Straßenbahn wurde bei dem Unfall beschädigt, konnte jedoch noch
zum Depot zurückgefahren werden.
Die Gesamtschadenshöhe des Unfalls wird polizeilich auf 18.000 Euro
geschätzt. Während der Unfallaufnahme bildete sich in dem Bereich ein
Stau, welcher sich zeitnah nach der Beendigung der Maßnahmen gegen
18:15 Uhr vor Ort wieder auflöste.

André Falke
Polizeiführer vom Dienst
Einsatzleitstelle Polizeipräsidium Rostock
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de