HRO: Dachstuhlbrand in Thulendorf/Hohenfelde

Aus bislang noch ungeklärter Ursache geriet am 01.05.2022 gegen
Mitternacht der Dachstuhl eines Wohnhauses in Thulendorf/Hohenfelde
in Brand.
Das Feuer breitete sich in der weiteren Folge über den Dachstuhl aus
und konnte gegen 03:40 Uhr durch die eingesetzten Kameraden der
örtlichen Feuerwehr gelöscht werden. Um das notwendige Löschwasser
zur Verfügung zu stellen, musste eine Schlauchverbindung über die
Bundesstraße 110 aufgebaut und der Fahrzeugverkehr umgeleitet werden.
Unmittelbar nach Löschen des Brandes wurde die B 110 wieder
freigegeben. Der Sachschaden wird polizeilich auf 150.000 Euro
geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt zunächst wegen des Verdachts
der schweren Brandstiftung gegen Unbekannt. Der Brandort wurde
beschlagnahmt und wird hinsichtlich der Brandursache untersucht. Die
Hauseigentümer wurden nicht verletzt. Das Wohnhaus ist derzeit nicht
bewohnbar.

André Falke
Polizeiführer vom Dienst
Einsatzleitstelle Polizeipräsidium Rostock
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de