HRO: Reisebus mit ukrainischen Flüchtlingen von der Autobahn abgekommen

Am heutigen Morgen um ca. 06:15 Uhr kam auf der BAB 24, zwischen den
Anschlussstellen Wöbbelin und Hagenow in Fahrtrichtung Hamburg, ein
dänischer Reisebus aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der
Fahrbahn ab und dort zum Stehen. An Bord befanden sich zu diesem
Zeitpunkt 41 ukrainische Flüchtlinge auf ihrem Weg von Polen ins
dänische Padborg. Es wurde niemand verletzt. Nach derzeitigem Stand
wird das Busunternehmen den Weitertransport bis ca. 14 Uhr
gewährleisten können. Bis dahin werden die Passagiere auf dem
Parkplatz Schremheide durch den DRK-Betreuungszug des Landkreises
Ludwigslust-Parchim versorgt. Es stehen dort Zelte und
Sitzmöglichkeiten sowie Essen und Getränke zur Verfügung.

Die Bergung des Busses steht unmittelbar bevor. Hierzu wird die
Autobahn vorrübergehend voll gesperrt.

Peter Michael Ziemer
Polizeipräsidium Rostock
Polizeiführer vom Dienst
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de