HRO: Gefährliche Körperverletzung – drei Tatverdächtige gestellt

Am 15.04.2022 gegen 21:20 Uhr wurde ein 28-jährige Somalier in der Lübschen Strasse in Wismar Opfer eines Übergriffs einer vierköpfigen deutschen Tätergruppe. Die Täter griffen nach Aussagen von Zeugen den Geschädigten mit Pfefferspray an und flüchteten anschließend. Dank der Hinweise der Zeugen konnten drei 15 bis 23-jährige Tatverdächtige im Nahbereich durch Polizeikräfte gestellt und zweifelsfrei identifiziert werden. Bei einer Durchsuchung der zum Teil alkoholisierten Männer konnte ein Tierabwehrspray aufgefunden werden.Es wurde Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

Die Staatsanwaltschaft Schwerin ordnete die vorläufige Festnahme der Tatverdächtigen an. Nach weiter durchzuführenden Ermittlungen wird im Verlauf des heutigen Tages geprüft, ob Haftanträge gestellt werden.

Sofie Glaser

Polizeikommissarin Polizeihauptrevier Wismar

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de