HRO: Brand eines Broiler-Wagens mit hohem Sachschaden

Am 30.03.2022, gegen 14 Uhr, befuhr ein 59-Jähriger mit einem
Broiler-Verkaufswagen die L11 von Kühlungsborn kommend in Richtung
Kröpelin. Auf Höhe der Ortschaft Jennewitz geriet das Fahrzeug aus
ungeklärter Ursache in Brand. Der Fahrer konnte den Wagen rechtzeitig
und unverletzt verlassen, eigene Löschmaßnahmen schlugen fehl. Im
Verkaufsbereich befindliche Gasflaschen entleerten sich aufgrund
eines integrierten Sicherheitsventils eigenständig, so dass die
eingesetzten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Kröpelin das Feuer
schließlich mittels Schaum löschen konnten. Durch die entstandene
Hitze wurde der Fahrbahnbelag beschädigt. Ob eine längerfristige
Sperrung der Landesstraße erforderlich wird, steht zur Zeit noch
nicht fest. Der Schaden am Broiler-Wagen beläuft sich auf ca 100.000
Euro. Die L11 war für die Dauer der Maßnahmen in beide Richtungen
voll gesperrt.

Corina Pohl, Polizeiführerin vom Dienst
Polizeipräsidium Rostock, Einsatzleitstelle
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de