HRO: Versammlungsgeschehen im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Wismar am 28.03.2022

Für den heutigen Montag, 28. März 2022, waren erneut Versammlungen in
der Hansestadt Wismar sowie in Grevesmühlen angemeldet. Aus
polizeilicher Sicht verliefen die drei Versammlungen relativ
störungsfrei.
Am Versammlungsgeschehen auf dem Wismarer St.-Marien-Kirchhof nahmen
unter dem Motto: „Einigkeit und Recht und Freiheit – Für Frieden,
Freiheit, Demokratie, Selbstbestimmung, keine Spaltung, keine
Diskriminierung. Frieden beginnt bei dir! Grundrechte sind nicht
verhandelbar!“ bis zu 205 Menschen teil. Ein Teilnehmer des Aufzuges
führte ein Cuttermesser bei sich. Gegen den Mann wurde eine
Strafanzeige gefertigt.
Gegen 18:40 Uhr startete der Aufzug über die Lübsche Str.,
Ph.-Müller-Str., Weidendamm, Ulmenstraße, Neustadt zurück zum
St.-Marien-Kirchhof. Hier endete die Versammlung gegen 20:00 Uhr.

Unweit dieser fand eine zweite Versammlung unter dem Motto „Für eine
solidarische Gesellschaft und ein friedliches Zusammenleben“ auf dem
Wismarer Marktplatz statt. Hier kamen ab 17:30 Uhr bis zu 25 Personen
zusammen. Die Versammlung endete um 19:00 Uhr.

Unter dem Motto „Frieden, Freiheit und Selbstbestimmung für alle
Menschen, vor allem aber für unsere Kinder“ versammelten sich auf dem
Marktplatz in Grevesmühlen bis zu 17 Personen, die ihren Protest in
einem Aufzug durch die Innenstadt kundtaten. Gegen 20:00 Uhr endete
diese Versammlung wieder auf dem Marktplatz.

Gemeinsam mit der Versammlungsbehörde hat die Polizeiinspektion
Wismar das Versammlungsgeschehen begleitet.
André Falke, Polizeiführer vom Dienst

Einsatzleitstelle Polizeipräsidium Rostock

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de