HRO: Wohnungsbrand in Boizenburg mit schwerverletzter Person

Am 13.03.2022 teilte gegen 11:27 Uhr eine Anruferin über den
Polizeinotruf mit, dass es im Weg der Jugend in Boizenburg zu einem
Wohnungsbrand in einem oberen Stockwerk gekommen ist.
Weiter informierte die Anruferin darüber, dass eine weibliche Person
aus dem Badezimmer der betroffenen Wohnung gesprungen und dabei
schwer verletzt wurde. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr
Boizenburg löschten das Feuer in der Wohnung. Die schwerverletzte
Bewohnerin wurde mit einem Rettungshubschrauber zur weiteren
ärztlichen Behandlung nach Hamburg geflogen. Durch den Brand und die
Löscharbeiten wurden mehrere Wohnungen des Mehrfamilienhauses
beschädigt. Polizeilich wird der entstandene Sachschaden auf ca.
200.000EUR geschätzt.

Die Polizei ermittelt derzeit wegen des Verdachts der schweren
Brandstiftung.

Soweit keine gesonderte Erwähnung stattgefunden hat, handelt es sich
bei den Beteiligten um deutsche Staatsangehörige.

PK Arne Herzog
Polizeirevier Boizenburg
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de