POL-HRO: Polizeieinsatz nach einer Bedrohung mit einer Schusswaffe in Greven

Greven (ots)

In Greven kam es am 25.12.21, gegen 18:10 Uhr zu einer mutmaßlichen Bedrohungslage. Nach ersten Erkenntnissen wurde während einer privaten Feier ein polnischer Staatsbürger durch zwei Landsleute mit einer Schusswaffe bedroht. Der Geschädigte konnte aus dem Haus flüchten. Durch Polizeikräfte aus dem Polizeirevier Boizenburg wurde der Ereignisort aufgesucht und mittels weiterer herangezogener Kräfte aus anderen Polizeirevieren weiträumig abgesperrt. Im Haus befanden sich mehrere ausländische Personen, welche beim Eintreffen der Beamten freiwillig das Wohnhaus verließen. Die beiden Tatverdächtigen verbarrikadierten sich im Haus. Erst nach mehreren Stunden konnten die zwei Personen durch die Beamten festgenommen werden. Im Ergebnis der Durchsuchung der Täter und des Hauses konnte eine Schusswaffe nicht aufgefunden werden.

Bei dem Einsatz wurden SEK-Beamte, ein Sprengstoffsuchhund und Kräfte aus Schleswig-Holstein eingesetzt. Gegen den 22- und den 29-jährigen polnischen Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren u. a. wegen Bedrohung eingeleitet. Die Kriminalpolizei Ludwigslust hat die Ermittlungen aufgenommen.

Artur Weizel
Polizeioberkommissar
Einsatzleitstelle PP Rostock
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Katja Marschall Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de