POL-HRO: Welle von Schockanrufen im Landkreis Rostock

Güstrow (ots)

Aktuell sind vor allem ältere Menschen im Landkreis Rostock von einer Welle von Schockanrufen betroffen. Seit 10 Uhr wurden über 15 Fälle bekannt. Es wird behauptet, dass die Tochter einen Unfall verursacht hätte und nun ein Geldbetrag zu leisten ist.

Vorsicht! Es handelt sich hier um eine Betrugsmasche!

Die Anrufe sorgen bei den Betroffen vielfach für tiefe Betroffenheit. In manchem Fall gelingt es den Mitarbeitern am Notruf daher nur schwer, die Betroffenen davon zu überzeugen, dass ihre Angehörigen tatsächlich nicht in einen Unfall involviert sind.

Bislang ist heute noch kein Fall bekannt, bei dem eine Zahlung erfolgt ist. Betroffene werden gebeten, nicht auf die Forderungen einzugehen und die Polizei zu informieren.

Gert Frahm
Einsatzleitstelle
Polizeipräsidium Rostock
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Katja Marschall Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de

(Visited 252 times, 7 visits today)