HRO: Vier Ladendiebe gestellt

Am 27. April 2021, kurz vor 17:30 Uhr verfolgte ein Ladendetektiv vier Männer, die zuvor verschiedene Waren aus einer Drogeriemarktkette entwendeten. Er rief die Polizei hinzu, als er die Männer in einem Pkw bei dem Rostocker Kanonsberg beobachtete.

Beim Eintreffen der eingesetzten Polizeikräfte auf dem Parkplatz Fischerbastion wurde in dem besagten Pkw ein Tatverdächtiger festgestellt. Bei ihm handelt es sich um einen 29-jährigen Georgier. Bei der polizeilichen Durchsuchung des Fahrzeugs konnte das Diebesgut im Wert von 120 Euro aufgefunden werden.

Zwei Stunden später rief der Ladendetektiv erneut bei der Polizei an, weil er die anderen drei Tatverdächtigen in einer Straßenbahn Richtung Lichtenhagen wiedererkannt hatte. Die Polizeibeamten konnten die Tatverdächtigen an der Haltestelle Kunsthalle ergreifen. Bei diesen Personen handelt es sich um drei georgische Männer im Alter von 19, 32 und 41 Jahren.

Alle vier Georgier wurden für weitere polizeiliche Maßnahmen zum Polizeihauptrevier Reutershagen verbracht. Im Ergebnis der Zusammenarbeit mit dem Amtsgericht wurde bei dem 29-jährigen Tatverdächtigen eine entsprechende Sicherheitsleistung erhoben. Die Polizei nahm Strafanzeigen bezüglich des besonders schweren Fall des Diebstahls auf. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen.

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeiinspektion Rostock
Ellen Klaubert
Ulmenstr. 54
18057 Rostock
Telefon: 0381/4916-3040