BPOL-HRO: Fahrkartenautomat am Haltepunkt Papendorf angegriffen

Durch derzeit noch unbekannte Täter wurde in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag der Fahrkartenautomat am Haltepunkt Papendorf angegriffen. Dieses wurde der Bundespolizeiinspektion Rostock über die Deutsche Bahn AG gestern Vormittag mitgeteilt. Die eingesetzte Streife stellte dann vor Ort fest, dass die oder der Täter versucht haben/hat den Automaten mittels Pyrotechnik zu sprengen. Hierzu wurde ein sog. Polenböller im Ausgabeschacht des Automaten gezündet. In Folge der Umsetzung der Pyrotechnik wurde das Ausgabefach für die Fahrausweise beschädigt, insbesondere die Abdeckscheibe aus der Verankerung gerissen sowie die Druckereinheit beschädigt. Die/der Täter erlangten keinen Zutritt auf die sich im Automat befindliche Geldkassette. Zur Schadenshöhe können derzeit keine Angaben gemacht werden. Im Zusammenhang mit der Ermittlung der/des Täter(s) bittet die Bundespolizei um ihre Mithilfe. Hinweise zu dieser Straftat nehmen die Bundespolizeiinspektion Rostock unter der Telefonnummer 0381/2083 – 1111 oder – 1112 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Rostock
Kopernikusstr. 1b
18057 Rostock
Pressesprecher
Frank Schmoll
Telefon: 0381 / 2083 1003
E-Mail: bpoli.rostock.contr-presse@polizei.bund.de