POL-HRO: Personalwechsel in der Pressestelle des Polizeipräsidiums Rostock

Katja Marschall (links) & Sophie Pawelke

Seit April hat die Pressestelle des Polizeipräsidiums Rostock eine neue Mitarbeiterin: Katja Marschall wird ab sofort die Öffentlichkeitsarbeit für die Polizeibehörde mit übernehmen. Die 37-jährige Regierungsamtsrätin hat langjährige Polizeierfahrung und war zuletzt Verwaltungsleiterin in der Kriminalpolizeiinspektion Rostock. „Ich schätze Frau Marschall sehr und freue mich auf den Input für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit“, sagt Polizeipräsident Peter Mainka. Gemeinsam mit Sophie Pawelke, die seit 2015 Sprecherin im PP Rostock ist, bildet Katja Marschall nun das zweiköpfige Team in der Pressestelle.

Marschall folgt auf Polizeihauptkommissarin Yvonne Hanske. Die 52-Jährige war 15 Jahre lang im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit tätig, viele Jahre davon in der Polizeiinspektion Rostock. „Neben ihrer zuverlässigen und engagierten Arbeitsweise zeichnete sie auch ein hohes Maß an Kreativität aus“, resümiert Peter Mainka. „Mit diesen Eigenschaften und mit ihrer Kollegialität trug sie neben der gänzlichen Erfüllung ihrer originären Aufgaben auch maßgeblich zum Erfolg vieler Veranstaltungen des Präsidiums und der Landespolizei bei. Dafür gilt ihr mein höchster Dank“, so der Präsident, verbunden mit den besten Wünschen für die Zukunft. Yvonne Hanske kehrt in die Inspektion Rostock zurück und wird dort die Leitung der Führungsgruppe übernehmen.

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de