HRO: Polizei stellt flüchtige Tatverdächtige nach Sachbeschädigung

Am 18. März 2021, gegen 17.00 Uhr erhielt die Polizei den Hinweis, dass zwei Jugendliche die Fensterscheibe einer Holzhütte in der Nähe eines Kindergartens am Beginenberg in Rostock einschlagen. Gleichzeitig wurden die Personenbeschreibungen abgegeben. Noch vor dem Eintreffen der herbeigeeilten Polizeibeamte/-innen waren die Personen bereits geflohen. Diese konnten jedoch bei der Nahbereichsfahndung durch die Polizei gestellt werden. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um zwei Deutsche im Alter von 14 Jahren, die schon polizeilich in Erscheinung getreten waren. Im Rahmen der Durchsuchungen fanden die Polizeibeamten/-innen einen Grinder mit betäubungsmittelähnlichen Anhaftungen.

Die Polizei nahm Strafanzeigen wegen Sachbeschädigung und Verstoß Betäubungsmittelgesetz auf. Am Tatort wurden alle Spuren gesichert. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen.

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeiinspektion Rostock
Ellen Klaubert
Ulmenstr. 54
18057 Rostock
Telefon: 0381/4916-3040