BPOL-HRO: Zigarettenautomat am Bahnhof aufgebrochen

Zigarettenautomat

Hagenow (ots)

Der Zigarettenautomat am Bahnhof Hagenow wurde am vergangenen Wochenende, vermutlich in der Sonntagnacht des 14.03.2021, aufgebrochen. Die Meldung über die Beschädigung erhielten die Beamten der Bundespolizei durch den Triebfahrzeugführer des Regionalzuges RE 4304, der am Morgen des 14.03.2021 auf der Fahrt von Rostock nach Hamburg beim planmäßigen Halt am Bahnhof Hagenow die Feststellung treffen konnte. Durch die eingesetzten Kräfte der Bundes- und Landespolizei konnte vor Ort festgestellt werden, dass unbekannte Täter den Automaten augenscheinlich aufgehebelt hatten. Die Geldkassette mit der Elektronik sowie sämtliche Zigaretten fehlten. Zur Spurensicherung wurde der Kriminaldauerdienst Ludwigslust hinzugezogen. Doch der oder die Täter könnten Pech gehabt haben, denn laut Aussage der Deutschen Bahn befand sich der Zigarettenautomat nicht mehr im Mietbestand der Bahn und dass dieser kurz vor dem Rückbau stand. Somit wird vermutet, dass sich weder Geld noch Zigaretten im Automaten befanden. Neben den weiteren Ermittlungen gilt es dies über den Automatenbetreiber zu erfragen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Rostock
Kopernikusstr. 1b
18057 Rostock
Pressesprecher
Frank Schmoll
Telefon: 0381 / 2083 1003
E-Mail: bpoli.rostock.contr-presse@polizei.bund.de