HRO: Verkehrsunfall mit verletztem Fußgänger

Am Abend des 12. März 2021 soll ein Autofahrer einen Fußgänger auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in Rostock Schmarl angefahren haben.

Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen habe der Fahrer eines Pkw VW auf eine Personengruppe gelenkt. Diese Personen konnten zunächst auf einen Bürgersteig ausweichen. Laut Zeugenaussagen drehte das Auto um, beschleunigte und hielt erneut auf die Personengruppe zu, als sie den Bürgersteig wieder verlassen hatten. Dabei soll ein 17-Jähriger angefahren worden sein. Er wurde leicht verletzt und durch Rettungskräfte vor Ort medizinisch versorgt. Die Personen merkten sich das amtliche Kennzeichen und gaben eine Personenbeschreibung zu dem Fahrer an. An der Anschrift des Fahrzeughalters trafen die eingesetzten Polizeibeamten auf den 23-jährigen Tatverdächtigen. Der Pkw VW wurde für weitere Untersuchungen sichergestellt. Der Kriminaldauerdienst kam ebenso zum Einsatz.

Die Polizei nahm neben der Verkehrsunfallanzeige auch Strafanzeigen bezüglich des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, unerlaubten Entfernens vom Unfallort und gefährlicher Körperverletzung auf. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. Die Verkehrsunfallbeteiligten sind deutscher Nationalität.

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeiinspektion Rostock
Ellen Klaubert
Ulmenstr. 54
18057 Rostock
Telefon: 0381/4916-3040