POL-HRO: Zeugenaufruf zu tödlichem Verkehrsunfall am 02. August 2020 auf der BAB 20

In der Nacht vom Sonnabend, 01. August 2020, zum Sonntag, 02. August
2020, hat sich gegen 2 Uhr auf der BAB 20 – zwischen der
Anschlussstelle Wismar Mitte und dem Kreuz Wismar in Fahrtrichtung
Rostock – ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem zwei von drei Insassen
eines PKW Skoda verstarben. Bei dem anderen am Unfall beteiligten PKW
handelt es sich um einen BMW.
Die Kriminalpolizei Wismar hat ein Ermittlungsverfahren gegen den
durch den Unfall leichtverletzten Fahrer des BMW eingeleitet und
sucht nun erneut nach Zeugen. Dem Fahrer werden fahrlässige Tötung,
fahrlässige Körperverletzung und Gefährdung des Straßenverkehrs
vorgeworfen. Die BAB 20 war nach dem Unfall für mehrere Stunden voll
gesperrt.

Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen oder zur Fahrweise der
verunglückten Fahrzeugführer machen können, werden gebeten, diese dem
Polizeihauptrevier Wismar unter der Telefonnummer 03841/203-0, der
Internetwache unter www.polizei.mvnet.de oder einer anderen
Polizeidienststelle mitzuteilen.
Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Pressestelle
J. Peters
Telefon: 03841 203 304
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de