POL-HRO: Jugendliche von Warensicherungen umgeben

Am 5. Dezember 2020, gegen 19.50 Uhr erhielt die Polizeiinspektion Rostock den Hinweis, dass sechs Jugendliche bei den Wallanlagen im Bereich des Kröpeliner Tors auf einer Bank sitzen, Sicherungen von Kleidungsstücken entfernen und diese gegen die Stadtmauer werfen sollen.

Die eingesetzten Polizeibeamten nahmen eine Kontrolle der sechs Personen sowie deren Umgebung vor. Bei den Personen handelte es sich um Jugendliche im Alter von 15 bis 17 Jahren. Zwei von ihnen sind algerischer Nationalität. Alle Personen sind bereits polizeilich in Erscheinung getreten. Einige Jugendliche trugen Sachen, an denen noch die Warensicherung oder das Preisschild befestigt war. Als ein junger Mann während der Kontrolle von der Bank aufstand, fanden die Polizisten eine neuwertige Jeanshose, auf welcher er zuvor gesessen hatte. Auf dem Rasen stellten die Beamten u. a. Sicherungen von verschiedenen Kleidungsstücken und Preisschilder fest. Die Etiketten führten zu einem Bekleidungsunternehmen, das in der Kröpeliner Straße ansässig ist. Eine Mitarbeiterin, die sich mit zu den Wallanlagen begab, bestätigte, dass Einiges Ladeneigentum ist.

Die Polizei nahm eine Strafanzeige bezüglich des besonders schweren Fall des Diebstahls auf und stellte das offensichtliche Diebesgut sicher. Die Rostocker Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen.

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeiinspektion Rostock
Ellen Klaubert
Ulmenstr. 54
18057 Rostock
Telefon: 0381/4916-3040
E-Mail: pressestelle-pi.rostock@polizei.mv-regierung.de