POL-HRO: Protestaktion der Landwirte beim Lidl Logistikzentrum Rostock

Seit dem 30.11.2020 kommt es durch Bauern aus allen Bereichen des Landes Mecklenburg-Vorpommern zu einer Blockadeaktion am Logistikzentrum von Lidl in der Swienskuhlenstr. in Rostock. Gegen 22:00 Uhr versammelten sich 31 Fahrzeuge, davon 25 Traktoren, vor dem Gelände und blockierten die Zufahrten zum Betriebsgelände.

Die eingesetzten Beamten nahmen Kontakt zu den Teilnehmern auf, um
einen Verantwortlichen der Versammlung zu identifizieren. Vor Ort
konnte kein Versammlungsleiter benannt werden. Ein
Kooperationsgespräch mit den Landwirten verhinderte Einschränkungen
des übrigen Verkehrs benachbarter Industrieobjekte. Das Anliegen der
Landwirte war deutlich an einem von ihnen mitgeführten Transparent
mit der Aufschrift „Bauer sucht Respekt“ erkennbar.
Die von der Polizei als unangemeldete Versammlung eingestufte Demonstration verläuft ohne weitere Besonderheiten friedlich. Mögliche Verstöße gegen das Versammlungs-, Straf- und Infektionsschutzgesetzt werden geprüft. Der Einsatz wird zur Zeit durch die Polizei Rostock begleitet.

Hanno Biebow
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de