POL-HRO: Sprengung eines Geldautomaten – Rücknahme der Fahndung

Neustadt-Glewe (ots)

Bezugnehmend auf die Pressemitteilung der Polizeiinspektion
Ludwigslust, in der seit dem 27.11.2020 nach flüchtigen Tätern im
Zusammenhang mit einer Geldautomatensprengung in Schleswig-Holstein
gefahndet wurde, wird der Fahndungsaufruf zurückgezogen. Es konnten
mutmaßliche Täter festgenommen werden. Weiterführende Presseauskünfte
können über die ermittlungsführende Staatsanwaltschaft in Lübeck
erlangt werden.
Wir danken der Bevölkerung und den Medien für die Mithilfe bei den
Fahndungsmaßnahmen.

Rainer Fricke
Polizeiführer vom Dienst
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de