HRO: Widerstand, Bedrohung und Beleidigung gegen Polizeibeamte

Kurz nach 22.00 Uhr des 24. November 2020 wurden die Beamten der Polizeiinspektion Rostock zu einer Schlägerei in die Kröpeliner Straße gerufen. Bei Eintreffen der Polizisten waren keine Anhaltspunkte für eine körperlichen Auseinandersetzung feststellbar. Im Rahmen der Prüfung des Sachverhalts und Nachbereichsfandung trafen sie auf zwei Männer, die jeweils einer Personenkontrolle unterzogen wurden. Die beiden 20-jährigen Deutschen waren alkoholisiert. Als einer von ihnen einen Polizeibeamten augenblicklich schubste, brachten ihn die Beamten unter Kontrolle. Diese polizeiliche Maßnahme beabsichtigte der zweite 20-Jährige zu stören. Dabei bedrohte er die Polizeibeamten verbal, falls sie nicht von seinem Freund ablassen. Weitere Polizisten hielten sodann auch diesen Mann zurück. Als beide Männer schließlich Platzverweise erhielten, wurden die Beamten beleidigt.

Es wurden Strafanzeigen wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Bedrohung und Beleidigung gefertigt. Die Rostocker Kriminalpolizei übernimmt die Ermittlungen.

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeiinspektion Rostock
Ellen Klaubert
Ulmenstr. 54
18057 Rostock
Telefon: 0381/4916-3040