Rostock POL-HRO: LKW verunfallt auf der BAB 19

LKW-Unfall BAB 19

Rostock (ots)

Am 19.09.2020 gegen 23:30 Uhr wurde bekannt, dass ein LKW auf der BAB
19 zwischen den Anschlussstellen Linstow und Krakow am See in der
Nebenanlage liegen soll. Der 21jährige bosnische Fahrer eines
slowenischen LKW mit Auflieger, beladen mit 13 Tonnen Sammelgut, kam
aus derzeit unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und
kippte anschließend auf die rechte Fahrzeugseite in die Nebenanlage.
Dabei wurden die Nebenanlage und der Wildzaun beschädigt. Der
Sachschaden wird auf ca. 41.000 EUR geschätzt. Der Fahrzeugführer ist
nach eigenen Angaben unverletzt und konnte sich selbstständig aus dem
Fahrerhaus befreien. Die Fahrbahn wird zur Bergung des LKW voll
gesperrt werden. Der Zeitpunkt hierfür steht noch nicht fest.
Gegenwärtig ist eine Geschwindigkeitsreduzierung an der Unfallstelle
eingerichtet.

Claudia Jennewein
Polizeihauptkommissarin
Autobahn- und Verkehrspolizeirevier Dummerstorf
Außenstelle Linstow
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de