HRO: Couragierte Mitarbeiter und Kunden verhelfen Polizei zum Stellen von Tatverdächtigen

Am Sonnabend, den 17. Mai 2020, gegen 13.30 Uhr wurden zwei 15- und 16-Jahre alte Jugendliche bei einem Ladendiebstahl beobachtet. Nachdem die 30- jährige Kassiererin die beiden mehrfach aufforderte, den Inhalt ihrer Rucksäcke zu zeigen, bedrohte der 16-Jährige die Kassiererin mit einem Messer. Anschließend eilten sowohl die zweite 21-jährige Kassiererin als auch weitere Kundinnen im Alter von 34 und 36 Jahren sowie ein 34-jähriger Kunde zur Hilfe. Sie versuchten, die beiden Jugendlichen an ihrer Flucht aus dem Geschäft zu hindern. Auch diese Personen wurden nunmehr bedroht. Allerdings gelang den Tatverdächtigen die Flucht durch den Notausgang des Ladens. Ein weiterer Kunde nahm die Verfolgung auf und wies die Polizeibeamten ein, so dass diese die Tatverdächtigen stellen konnten.

Die Polizeiinspektion Rostock bedankt sich bei allen Mitarbeiterinnen, Kundinnen und Kunden. Durch ihre couragierte Leistung ermöglichten sie, dass beide Jugendlichen gestellt werden konnten und der 16-Jährige festgenommen wurde. Trotz der Ernsthaftigkeit dieser Bedrohung schritten sie ohne Rücksicht auf mögliche Folgen unerschrocken ein. Durch ihre Zivilcourage haben sie ihre Achtsamkeit und ihren Mut bewiesen sowie einer positiven gesellschaftlichen Haltung beigetragen.

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeiinspektion Rostock
Ellen Klaubert
Ulmenstr. 54
18057 Rostock
Telefon: 0381/4916-3040
E-Mail: pressestelle-pi.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de