POL-HRO: Jugendliche bedrohen Verkäuferin mit Messer

Am Sonntag gegen 13:30 Uhr wurden zwei deutsche Jugendliche (15 und
16 Jahre alt) durch eine Verkäuferin in einem Warnemünder Supermarkt
bei einem Ladendiebstahl beobachtet. Als sie die beiden aufforderte,
ihre Rucksäcke vorzuzeigen, bedrohte sie einer der beiden aktiv mit
einem Messer. Auch der andere hatte ein Messer in der Hand.
Anschließend flüchteten sie unter Drohung auch gegen Kunden, durch
einen Notausgang. Bei der Fahndung mit mehreren Streifenwagen
konnten die beiden, unweit des Marktes in der Nähe der Bahngleise, im
Bereich Werftallee, angetroffen werden. Ein Messer und eingesteckte
Getränke aus dem Supermarkt, wurden sichergestellt. Eine Verkäuferin
trug einen Kratzer am Arm davon. Einer ärztlichen Behandlung bedurfte
es aber nicht.

Gegen die beiden Jugendlichen wurde Anzeige wegen Verdachts des
räuberischen Diebstahls aufgenommen. Nach Benachrichtigung der
Staatsanwaltschaft und Durchführung der notwendigen Maßnahmen im
Rahmen der ersten Ermittlungen, wurde ein Tatverdächtiger vorläufig
festgenommen. Dieser wird am 18.05.2020 dem Haftrichter vorgeführt.

Gert Frahm
Polizeiführer vom Dienst
Einsatzleitstelle Rostock
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske Stefanie Busch
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de