POL-HRO: Erneuter Kellerbrand in Mehrfamilienhaus in Gadebusch – Polizei sucht Zeugen

Am heutigen Tag um 00:35 Uhr wurden die Freiwillige Feuerwehr und die
Polizei über einen erneuten Kellerbrand in der Rosa-Luxemburg-Straße
in Gadebusch informiert. Eine Bewohnerin des Mehrfamilienhauses
stellte eine starke Rauchentwicklung im Treppenhaus fest und wählte
den Notruf.
Als die Polizei vor Ort eintraf, begann die Freiwillige Feuerwehr
Gadebusch bereits mit den Brandbekämpfungsmaßnahmen. Nach bisherigen
Erkenntnissen hatte ein bislang unbekannter Täter vorsätzlich
Fußmatten entzündet. Alle Bewohner konnten das Wohnhaus selbstständig
und unverletzt verlassen.
Durch die Polizei wurde ein Ermittlungsverfahren wegen versuchter
schwerer Brandstiftung eingeleitet. Die Kriminalpolizei hat den
Brandort untersucht und Spuren gesichert. Vor Ort kamen insgesamt 20
Kameraden der Gadebuscher Wehr sowie elf Polizeibeamte zum Einsatz.

Das angegriffene Haus war nicht zum ersten Mal Tatort eines Brandes.
Bereits in der vergangenen Woche kam es zu einem vergleichbaren
Brand, der Gegenstand laufender Ermittlungen ist.

Die Polizei in Gadebusch bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu
diesem Vorfall geben können, sich im Polizeirevier Gadebusch unter
der Telefonnummer 03886/722 0, der Internetwache unter
www.polizei.mvnet.de oder jeder anderen Polizeidienststelle zu
melden.

Schmidt, Polizeimeisterin
Polizeirevier Gadebusch
Polizeiinspektion Wismar
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske Stefanie Busch
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de