HRO: Verkehrsunfall in Parchim mit einer verletzten Person

Am Samstagvormittag, den 07.03.2020 gegen 10:10 Uhr, kam es zu einem
Verkehrsunfall auf der Ludwigsluster Chaussee in Parchim
(Bundesstraße 191). Ein Pkw VW kam hierbei nach rechts von der
Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Verkehrsschild, welches
daraufhin einen angrenzend parkenden Pkw Citroen beschädigte.

Zur Unfallursache lässt sich sagen, dass die Fahrzeugführerin des Pkw
VW einen Zusammenstoß mit einem vorausfahrenden, unbeteiligten Pkw
verhindern wollte, da dieser seine Geschwindigkeit verringerte.
Vermutlich aufgrund eines technischen Defektes gelang dies nicht,
sodass der Pkw VW nach rechts ausweichen musste und in der weiteren
Folge mit dem Verkehrsschild zusammenstieß.

Durch den Zusammenstoß wurde die 74 Jahre alte Beifahrerin im Pkw VW
leicht verletzt und zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein
Krankenhaus verbracht. Die 78 Jahre alte Fahrzeugführerin blieb
unverletzt. Der verunfallte Pkw VW war nicht mehr fahrbereit und
musste vom Unfallort abgeschleppt werden.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern derzeit an. Der entstandene
Gesamtschaden wird auf ca. 13.200 EUR geschätzt.

Im Auftrag
PK Julian Troks
Polizeihauptrevier Parchim
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske Stefanie Busch
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de