NB: Ferienhaus nach Blitzeinschlag in Karlshagen/ Usedom abgebrannt

Während eines heftigen Gewitters am 28.06.2022, gegen 03:30 Uhr wurde eine 5-köpfige Urlauber-Familie aus Thüringen durch einen lauten Knall geweckt und verließ sofort unverletzt ihr reetgedecktes Ferienhaus in Karlshagen/ Usedom. Tatsächlich hatte ein Blitz in das Haus eingeschlagen und das Dach in Brand gesetzt. Die umliegenden Freiwilligen Feuerwehren kamen zur Brandbekämpfung zum Einsatz, die bis zum jetzigen Zeitpunkt andauert. Dabei geht es in erster Linie darum, ein Übergreifen der Flammen auf die benachbarten Ferienhäuser zu verhindern. Eine Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden.

Mit freundlichen Grüßen

EPHK Rüdiger Ochlast
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Dezernat 1/ Einsatzleitstelle
Polizeiführer vom Dienst
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Rückfragen zu den Bürozeiten:

 

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de