NB: Brand eines Kellers in einem Mehrfamilienhaus

Am 23.06.2022 um 20:18 Uhr wurde der Polizei über die
Rettungsleitstelle des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte
bekannt, dass es in der Wilhelm-Stolte-Straße in Neustrelitz im
Keller eines Mehrfamilienhauses aus bislang unbekannter Ursache
brennen soll. Bei Eintreffen der zum Einsatz gebrachten Kräfte des
PHR Neustrelitz bestätigte sich der Sachverhalt. Aus dem Gebäude war
eine starke Rauchentwicklung wahrzunehmen, die sich im gesamten
Hausflur ausgebreitet hatte. Die Feuerwehr war bereits vor Ort und
hatte mit der Brandbekämpfung begonnen. Eine Gefahr für Leib, Leben
und Gesund der Bewohner des Hauses bestand nicht mehr. Diese wurden
durch die in den Wohnungen installierten Rauchmelder rechtzeitig auf
die Gefahr aufmerksam gemacht und verließen umgehend das Gebäude.
Verletzt wurde niemand.
Durch das Feuer wurde ein Kellerverschlag samt Inhalt und ein paar
Versorgungsleitungen beschädigt. Die Wohnungen wurden nicht in
Mitleidenschaft gezogen. Nachdem das Feuer gelöscht war, der Hausflur
belüftet wurde und der Rauch abgezogen ist, wurde das Gebäude von der
Feuerwehr wieder freigegeben und die Bewohner konnten zurück in ihre
Wohnungen. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 5.000 Euro
geschätzt.
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachtes einer
schweren Brandstiftung aufgenommen und es wird zu Klärung der
Brandursache ein Brandursachenermittler zum Einsatz kommen.

Marco Sellke
Polizeihauptkommissar
Dezernat 1 / Einsatzleitstelle
Polizeiführer vom Dienst
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Stargarder Straße 6
17033 Neubrandenburg
Tel.: 0395/5582 2131
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de