NB: Verkehrsunfall mit zwei schwerverletzten Personen auf der L30 zwischen Zudar und Losentitz (LK Vorpommern- Rügen)

Am 10.06.2022, gegen 16:45 Uhr, ereignete sich auf der L30 zwischen
Zudar und Losentitz ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem
Motorrad. Die 82-jährige deutsche Fahrerin eines PKW Opel befuhr die
L30 aus Zudar kommend und wollte nach links in Richtung Maltzien
abbiegen. Dabei übersah sie aus bisher ungeklärter Ursache den
entgegenkommenden 62-jährigen deutschen Fahrer einer Harley Davidson,
sodass es zwischen beiden Fahrzeugen zum Zusammenstoß kam.
Bei dem Unfall wurden beide Fahrzeugführer schwer, jedoch nicht
lebensbedrohlich, verletzt. Die Fahrzeugführerin des Opel wurde durch
einen Rettungswagen ins Sana Krankenhaus nach Bergen verbracht. Der
verunfallte Motorradfahrer wurde mittels Rettungshubschrauber ins
Klinikum Greifswald transportiert.
Während der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge musste die L30
für ca. zwei Stunden voll und anschließend etwa zwei Stunden
halbseitig gesperrt werden. Zur Klärung der genauen Unfallursache
wurde auf Weisung der Staatsanwaltschaft ein Mitarbeiter der DEKRA
hinzugezogen.
Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch ein
Abschleppunternehmen geborgen werden. Der entstandene
Gesamtsachschaden wird auf ca. 35.000 Euro. Neben den Kräften von
Polizei und Rettungsdienst waren 10 Kameraden der Freiwilligen
Feuerwehren Zudar und Maltzien im Einsatz.

Holger Bahls
Polizeihauptkommissar
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Dezernat 1, Einsatzleitstelle
Polizeiführer vom Dienst
Tel.: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv
Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de